Kategorien
Ich bin Germanwings

Christoph Maucher

Kapitän an der Station KÖLN

Ich war als FO bei Condor und Lufthansa, seit 2015 bin ich als Kapitän bei Germanwings. Wir sind ein tolles Team, ich habe auf meinen bisherigen Stationen noch nicht erlebt dass es so einen „Teamspirit“ gibt wie bei GWI, und dass die Kolleginnen und Kollegen durchweg mit soviel Herzblut dabei sind. Das konnte ich auf jedem Flug aufs Neue erleben, aber es zeigt sich auch, indem immer alles Mögliche getan wurde, um das Beste für unsere Passagiere rauszuholen und die Firma zu unterstützen, sei es Right Hand Seat-Fliegen, kurzfristiges Einspringen notfalls auch aus freien Tagen oder die gerade erst gezeigte Bereitschaft, auch jenseits von Dienstplänen jederzeit Evakuierungsflüge zu übernehmen. Es dürfte schwer sein in einer Airline ein so hoch motiviertes und professionelles Team zu finden, denn auch unsere Trainingsabteilung halte ich für die beste, die ich bislang hatte. Deswegen fällt es mir schwer zu glauben, dass es nach „kleine Tochter ganz groß“ vor ein paar Jahren nun heißen soll „kleine Tochter ganz weg“. Keiner von uns hat es verdient, aufgrund dieser Krise nun den Boden unter den Füßen weggezogen zu bekommen. Falls dieser Text beim Vorstand der Lufthansa ankommt, bitte ich Sie sehr die Germanwings als das zu sehen, was sie ist: ein wertvoller Bestandteil der Lufthansa-Gruppe mit hoch- motivierten, – professionellen und – erfahrenen Mitarbeitern, die immer alles gegeben haben, um diese Rolle zu rechtfertigen, und die nun aufgrund der Situation alle große Angst um ihre Zukunft haben. Bitte überdenken Sie ihre Absicht und ermöglichen sie uns, mit Kurzarbeit oder auch anderen Vereinbarungen unseren Teil dazu beizutragen, auch diese schwere Zeit gemeinsam zu meistern!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.